Eisvogelbeobachtungen

Ein Morgen bei den Eisvögeln

16.09.2016

Zurzeit beschäftige ich mich mit den Eisvögeln. Nachdem vermutlich auch die dritte Brut ausgeflogen ist treiben sich die Eisvögel an verschiedenen Gewässern herum. An einer geeigneten Stelle konnte ich ein festes Versteck einrichten, welches mir nun schon einige Fotoversteck bei der EisvogelfotografieMonate als Ansitz dient. Mit dem Bau eines festen Versteckes habe ich schon sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Es gibt leider einige Mitmenschen, die Freude daran finden solche Dinge zu zerstören. Bisher hatte ich Glück. Natürlich würde auch der  Ansitz mit einem Tarnzelt den gleichen Zweck erfüllen, doch so fällt das Tragen des Tarnzeltes schon mal weg. Von der Lichtsituation her ist die Stelle sehr gut. Bei direkter Sonne wird es manchmal schwierig die Kontraste zu bewältigen. Sehr schnell liegt der Hintergrund im Schatten und das Motiv sitzt im besten Licht. Ein bedeckter heller Himmel ist mein Favorit bei meinen Ansitzen. Wie so ein Ansitz abläuft möchte ich hier kurz beschreiben.
Schon zeitig gegen 6 Uhr suche ich die Stelle auf und sitze in das Versteck. Immer wieder passiert es, dass plötzlich der Eisvogel vor mir sitzt und ich noch gar nicht bereit bin zum Fotografieren. In den 4-5 Stunden, die ich meistens ansitze hatte ich in den letzten Wochen sehr schöne Erlebnisse. Ganz sicher sind drei verschiedene Eisvögel im Revier. Alle sind diesjährige Vögel und haben mehr oder weniger dunkle Füße. Zwei Männchen und ein Weibchen. Ein Männchen mausert gerade sein Kleingefieder und sieht etwas zersaust aus.

Alle Vögel nehmen die Ansitzäste vor meinem Versteck sehr gut an. Das Männchen ist dabei sehr auf einen Ast fixiert von dem es auch Fische fängt. Beim Jungvogel kann es sein dass er fast alle Äste während seiner Anwesenheit anfliegt. Er wirkt noch etwas unerfahren, obwohl er ein guter Jäger ist und erfolgreich Fische fängt. Das Weibchen hat keinen speziellen Platz und so konnte ich es schon an verschiedenen Punkten fotografieren. Gemeinsam sitzen sie nicht auf den Sitzwarten. Ist ein Eisvogel auf einem Ansitz dauert es nicht lange bis er von einem anderen weggejagt wird. So ist ein buntes Treiben vorprogrammiert. Manchmal kommen die Eisvögel in einer Stunde 5-6 Mal an die Äste, ein anderes Mal in zwei Stunden nicht ein einziger Anflug. Es kommt auch vor, dass ein Eisvogel sich einmal Zeit nimmt für die Gefiederreinigung. Da sitzt er dann bis zu 20 Minuten vor mir und pflegt sich ausgiebig. Das sind Erlebnisse die man persönlich haben muss um die Vertrautheit der Vögel zu spüren. Das Männchen hat neben dem Versteck einen Ansitz auf einem Schilfhalm. Für die große Brennweite natürlich viel zu nah uEisvogel (Alcedo atthis) Männchennd unerreichbar. Doch mit dem 300 mm Objektiv konnte ich durch die Zweige meines Versteckes einige Aufnahmen bekommen. Auge in Auge mit dem Eisvogel. Ein besonderes Erlebnis.
Neben den Eisvögeln sind in „meinem“ kleinen Gebiet natürlich auch andere Vögel unterwegs. Teichhühner und Bläßhühner, unausgefärbte und Altvögel. Stockenten finden auf den im Wasser liegenden Baumstämmen einen Platz um sich auszuruhen und Gefiederpflege zu betreiben. Auch Graureiher nehmen diese Sitzwarten gerne an. Doch sie sind extrem vorsichtig. Zwergtaucher kommen vorbei um in dieser Ecke des Gebietes zu jagen.

Ringeltauben fliegen zum Trinken auf die Stämme, sind aber sehr schnell wieder weg. Andere Vögel wie z.B. die Amsel nehmen die Ansitzäste der Eisvögel gerne zur Zwischenlandung an. Die Herbst-Mosaikjungfer schwirrt oft vor dem Versteck herum, ab und zu so, dass ich sie mit dem 500 mm Objektiv fotografieren kann. Mindesten fünf ausgesetzte Schmuckschildkröten kommen bei gutem Wetter an die Wasseroberfläche um Bisam (Ondatra zibethicus)die Sonnenstrahlen zu genießen. Auf den Baumstämmen finden sie Halt und bleiben oft stundenlang in unveränderter Position. Der Bisam schwimmt selten in der Nähe des Versteckes vorbei. Dabei gelingen hin und wieder Aufnahmen.
Unterm Strich gesehen ist „meine“ Stelle eine Goldgrube für die Beobachtung und das Fotografieren von Eisvögeln und vielen anderen Motiven. Schön, dass es solche Biotope noch gibt.
Mehr Bilder von den Eisvögeln finden Sie in der Eisvogel-Bildergalerie.

Im Beitrag „Ansitzfotografie“ beschreibe ich meine Erfahrungen zu diesem Thema.