April 2017

Anmerkungen zum April
Diese Seite überspringen
und gleich auf Seite 2 zu den Bildergalerien

30.04.2017
So wie es aussieht ist dieses Jahr ein Jahr der Füchse für mich. Ich konnte bisher sehr schöne Beobachtungen an verschiedenen Fuchsbauten machen. Mal sehen was der Mai bringt. Zur Fuchsseite.
26.04.2017
Streuobstwiesen sind zur Zeit mein bevorzugtes Gebiet in denen ich nach geeigneten Motiven Ausschau halte. Einige Wendehälse konnte ich in verschiedenen Gebieten ausmachen. Gartenrotschwänze sind einige zu hören und zu sehen. Mal sehen wie es mit den Bildern klappt. An meinem Teich im Garten treffen sich viele Vögel zum Trinken und baden. Vor allem in den späten Nachmittagsstunden ist reger Betrieb. Eine Rabenkrähe versaut mir das Wasser indem sie ihre Beute darin aufweicht. Brötchen, junge Vögel und anderes wird intensiv im Wasser hin und her gezogen.
23.04.2017
In den Parks und Gärten singen überall die Vögel. In einem Stuttgarter Park sind zur Zeit die Goldhähnchen sehr aktiv. Vor allem Sommergoldhähnchen sind unterwegs. Sehr schwer zu fotografieren da sie immer in Bewegung sind. Mehr Goldhähnchenbilder.
22.04.2017
Bei den Steinkäuzen tut sich was. Immer wieder finden Paarungen statt. Die Eiablage wird demnächst erfolgen. Schwieriges Thema, da sich viel in der fortgeschrittenen Dämmerung abspielt. Hohe ISO und Verschlusszeiten von 1/15s sind Standard. Sehr schöne Beobachtungen vom Treiben der Steinkäuze. Mehr Steinkauzbilder.
21.04.2017
Feldlerchen sind auf den Feldern überall unterwegs. Sie besetzen ihre Reviere und sind ständig in Bewegung. Ideale Bedingungen um aus dem Auto heraus zu fotografieren.
11.4.2017
Durch den Hinweis eines Freundes konnte ich Aufnahmen von Jungfüchsen machen. Unter einem großen Holzstapel befindet sich der Bau. Der Nachteil ist, dass der Bau an einer Hundepromenade liegt und sehr viel Publikumsverkehr aufweist. Die Hundeführer kennen den Bau natürlich auch und werfen immer wieder Hundefutter aus. Drei Tage später saß ich wieder an und es rührte sich nichts mehr am Holzstapel. Vermutlich hat die Fähe die Jungen schon in ein anderes Versteck gebracht. Mehr Fuchsbilder.
2.4.2017
Anfang April zieht es mich immer wieder zu den Blaukehlchen. Da es in meiner Nähe keine Vorkommen gibt fahre ich einige Tage nach Bayern. Dort in den Donauniederungen kann man diese Vögel antreffen. Nach einiger Beobachtungszeit kennt man die Punkte im Revier der Blaukehlchen wo es sich lohnt mit dem Tarnzelt anzusitzen. Bei einigen Glück gelingen dann auch die Bilder. Mehr Blaukehlchenbilder. Neben den Blaukehlchen gibt es viele Kiesgruben die für die Flußregenpfeifer ideale Biotope sind.