Juni 2020

Anmerkungen zum Juni 2020
Diese Seite überspringen
und gleich auf Seite 2 zu den Bildergalerien. Die aktuellsten Informationen sind immer am Anfang dieser Zeilen. Die neuen Bilder sind ab der 2. Seite zu sehen.
Um über die Suchfunktion Motive zu finden welche nicht als eigene Bildergalerien angelegt sind, führe ich diese in den jeweiligen Monatsgalerien auf. Zum einen dient dies dazu dass ein Besucher Informationen bekommt was ihn erwartet, zum anderen werden diese Motive von der Suchfunktion erkannt. Die Motive sind mit der entsprechenden Bildergalerie verlinkt in welcher mehr Bilder des Motivs angeschaut werden können.
In dieser Monatsgalerie sind folgende Motive zu finden: Blaumeise, Star, Steinkauz, Graureiher, Gartenrotschwanz, Feldhase, Eisvogel, Mäusebussard, Hänfling, Girlitz, Haussperling, Mönchsgrasmücke, Kernbeißer, Türkentaube, Hirschkäfer, Elster, Grünfink, Kohlmeise

28.06.2020
Da ich die abendliche Exkursionen bei den  Hirschkäfern momentan ausnutze, gibt es nochmals eine Bildergalerie mit diesem großen Käfer. Weitere Bilder in der Hirschkäferbildergalerie.

25.06.2020
Aktuell hatte ich zwei erfolgreiche Tage bei und mit den Hirschkäfern. Ein Bekannter teilte mir mit, dass sie unterwegs sind. Es klappte dann auch sehr gut. Gegen 21:30 waren sie sehr intensiv in der Luft unterwegs. Mehr Bilder zum Hirschkäfer.
Im Gebiet der Hirschkäfer konnte ich auch noch die Türkenbundlilie fotografieren sowie das Lilienhähnchen. Mit der Lilie und den Hirschkäfern versuchte ich mich wieder einmal mit Stacking aufnahmen. Dazu gibt es einen eigenen Beitrag (in Arbeit).
Beim Ansitz auf die Steinkäuze konnte ich sehr schöne Beobachtungen, auch von den Jungkäuzen machen. Sehr zielsicher werden die beiden Röhren, welche im Gebiet hängen, angeflogen. Sie treiben sich auf den Nebenbäumen herum und sind schön zu beobachten. Bis in die späten Vormittagstunden sind sie aktiv. In der Zwischenzeit kenne ich den Lieblingsplatz de Altkäuze und so ist es nicht so schwer diese zu fotografieren.

19.06.2020
Nachdem ich einige Tage außer Gefecht war geht es jetzt wieder aufwärts. Die jungen Steinkäuze sind in der Zwischenzeit ausgeflogen und treiben sich in den Nebenbäumen des Brutbaumes umher.  Sie werden von den Altvögeln gefüttert. Teilweise waren sie bis gegen 10:30 aktiv. Beim Ansitz auf den Rotmilan, der dann leider im hohen Gras verschwand, konnte ich nebenher einige Bilder von den Steinkäuzen bekommen. Einige Zeit lag er auf einem Ast in sehr entspannter Haltung und genoss die Sonne.

09.06.2020
An der Fütterung die ich auch im Sommer unterhalte und mit geschälten Sonnenblumenkernen fülle, sind die Finken und Meisen Dauergäste. Selbst Girlitze kommen angeflogen und holen sich die Kerne. Stammgast ist ein Kernbeißer welcher regelmäßig vorbeikommt. Die Gartenrotschwänze haben ihre Jungen bald groß so dass sie demnächst ausfliegen. Auch beim Steinkauz dauert es nicht mehr lange bis die Jungen flügge sind.
Hauptproblem bei Flugaufnahmen mit der Kurzzeitblitztechnik ist die relativ lange Synchronisationszeit der Kamera von 1/250s. dadurch wirkt sich das Umgebungslicht negativ aus und es entstehen Doppelkonturen. Doch manchmal klappt es auch. Bei den Steinkäuzen in der Nacht ist es kein Problem.

04.06.2020
Mäusebussarde füttern ihre Jungen. Der Gartenrotschwanz im Nistkasten ist auch vollauf beschäftigt mit Futter suchen um seine  Jungen zu füttern. Am Teich im Garten ist wie immer einiges los und bei den Steinkäuzen konnte ich wieder einmal Flugaufnahmen mit der Kurzzeitblitztechnik bekommen. Die letzten Flugaufnahmen waren mit der Mamiya C330 im Mittelformat vor ca. 40 Jahren entstanden. Steinkäuze habe ich inzwischen viele fotografiert, doch nicht im Flug.

01.06.2020
Die ersten Bilder sind noch Bilder aus den letzten Tagen im Mai 2020, da es nicht möglich war diese tagesaktuell zu präsentieren.
Bei den Blaumeisen konnte ich Flugaufnahmen mit der Kurzzeitblitztechnik machen. Von Hand mit dem Fernauslöser aus dem Tarnzelt heraus. Stare wqaren an einer Höhle ausgeflogen, doch ein Tag später balzte schon ein anderes Männchen an dieser Höhle. Die Steinkäuze versorgen ihre Jungen und sind auch tagsüber unterwegs. Beim Ansitz auf Milane, die dann aber nicht kamen, sorgte ein Graureiher für Abwechslung und fing vor mir eine Maus. Die Eisvögel sind rege am füttern der Jungen. Es könnte ein gutes Jahr für die Eisvögel werden. Innerhalb eines Kilometers am Fluss werden 4 Bruten hochgezogen. Ein Eisvogel rüttelte vor mir und ich konnte daraus einen kleinen Film zusammenstellen.

error: Rechte Maustaste gesperrt