Nach der Fotoexkursion

Wenn man mit einer vollen Speicherkarte nach einer erfolgreichen Fotoexkursion nach Hause kommt, sollte diese relativ schnell auf den PC kopiert werden um einem eventuellen Datenverlust vorzubeugen. Sicherheitsfanatiker legen dann sofort eine zweite Kopie auf einer externen Festplatte ab. Das ist ratsam aber für mich etwas zu früh in meinem Arbeitsablauf. Meine Arbeitsweise ist so, dass ich nach dem speichern auf dem PC zuerst die Spreu vom Weizen trenne. Das heißt, dass ich zuerst meine Auswahl vornehme um die Bilder auszusuchen, die ich weiterverwenden möchte. Ich suche dabei nicht die „schlechten“ Bilder aus der Menge, sondern die „guten“.

Doch zuerst muss festgelegt werden wohin die Bilder von der Speicherkarte kopiert werden. Hier habe ich mich auf eine einfache Struktur festgelegt. In drei Ordnerebenen werden die neuen Bilder abgelegt. Oberste Ebene  ist bei mir ein Ordner Namens BILDER (kann beliebig benannt werden). Darunter das aktuelle Jahr, z.B. 2016. Eine Ebene darunter folgt der Tagesordner, z.B. 2016-08-01. In diesen Tagesordner werden die Bilder von der Speicherkarte hineinkopiert. Die Bilder haben noch alle den von der Kamera vorgegeben Dateinamen, in der Regel irgendwas mit _E9A9782.CR2 (Canon 7D Mark II) oder ähnlichem. Da mir das nicht gefällt werden die Dateinamen zu einem späteren Zeitpunkt umbenannt. Dies geschieht nach dem Importieren in Lightroom. Im Bild unten habe ich meine Struktur dargestellt. Die Dateinamen sind schon umbenannt. Auf diese Dateinamen gehe ich im Verlauf meines Workflows später noch ein.

Ordnerstruktur
Meine Ordnerstruktur auf der Festplatte

In der Vergangenheit habe ich einige Lightroom-Seminare veranstaltet, in welchen ich auch das Thema der Archivierung der Bilder behandelt habe. Es ist schon erstaunlich wie manche intensiv fotografierende Naturfotografen ihre Struktur aufgebaut haben um ihre Bilder in der Masse wieder zu finden. Die Struktur von mir, wie oben abgebildet, wird erst in Verbindung mit Lightroom zu einer genialen Verwaltung der Bilder in welcher die Suche nach bestimmten Bildern unter zig-Tausenden Bilddateien in Sekundenschnelle zum Erfolg führt. Auch das ist ein Thema welches später ausführlich beschrieben wird.

Gute Bilder aus der Menge schnell und effektiv heraussuchen
Zurück zur Übersicht