Eisvogel 2019

Im letzten Jahr klappte es mit den Eisvögeln an den heimischen Bächen nicht so besonders. Erst im August gelangen einige Bilder  des fliegenden Edelsteins an einem ruhigen See, an seinen Ansitzplätzen. Es ist immer wieder ein Erlebnis diese herrlichen Vögel zu beobachten. In diesem Jahr hatte ich Glück und fand die Eisvögel an einem ruhigen naturbelassenen Bach. Bei verschiedenen Ansitzen gewöhnten sich die Eisvögel so an mein Tarnzelt, dass sie oft neben dem Tarnzelt in nur wenigen Metern Entfernung sitzen,  sich ausruhen oder Gefiederpflege betreiben. Dabei machen sie auch hin und wieder ein kleines Nickerchen. Das ist für einen Naturfotografen die Bestätigung dass die  Vögel in keinster Weise gestört sind. Am meisten sind sie beunruhigt wenn Greifvögel über sie hinwegfliegen. Da wird der Hals lang gemacht und der Greifvogel nicht aus den Augen gelassen bis er wieder verschwunden ist. In diesem Beitrag möchte ich meine Erlebnisse mit den Eisvögeln präsentieren. Dabei sind die neuesten Bilder immer am Ende der Galerie um den chronologischen Ablauf zu gewährleisten.

Eisvogel (Alcedo atthis) Männchen in seinem Lebensraum
Eisvogel (Alcedo atthis) Männchen in seinem Lebensraum

 

 

Eisvogel (Alcedo atthis) Männchen beim Überflug eines Greifvogels
Eisvogel (Alcedo atthis) Männchen beim Überflug eines Greifvogels

 

 

Eisvogel (Alcedo atthis) Männchen streckt sich bei der Gefiederpflege
Eisvogel (Alcedo atthis) Männchen streckt sich bei der Gefiederpflege

Es geht los mit der Balzfütterung. Beide Eisvögel graben aber noch intensiv.

Das Weibchen hat das erste Ei gelegt (5.4.2019). Beide Vögel sind nur noch ab und zu im Bereich der Brutröhre. Das Männchen konnte ich bei schönem diffusem Licht fotografieren.

Eisvogel (Alcedo atthis) Männchen