Wo sind meine Bilder in Lightroom?

Ab und zu passiert es dass ein Lightroom Anwender, der bei mir eine Schulung über Lightroom mitgemacht hat, bei mir anruft und fragt ob ich ihm sagen könnte wo seine Bilder sind, die wohl im Lightroomkatalog vorhanden, aber alle mit Fragezeichen versehen sind.
Das passiert auch mir immer wieder einmal. Schuld daran ist Windows, welches aus mir unerklärlichen Gründen ab und zu eine externe Festplatte mit einem neuen Buchstaben beschreibt. Waren die Bilder seither als Beispiel auf Festplatte L, sind sie plötzlich auf Festplatte M. Meiner Beobachtung nach liegt es an der Verwendung von mehreren externen Festplatten. Ist aber nicht sicher.
Wichtig ist, jeder Festplatte einen festen Laufwerksbuchstaben zu vergeben.
Sollte es eintreten dass die Bilder nicht mehr gefunden werden gibt es zwei Möglichkeiten das Ganze schnell zu beheben. Als erstes schaue ich in der Datenträgerverwaltung (Systemsteuerung/Verwaltung/Computerverwaltung/Datenträgerverwaltung) nach ob es ein anderes Laufwerk mit dem ursprĂĽnglichen Buchstaben gibt. Ist das nicht der Fall gehe ich mit der rechten Maustaste auf das entsprechende Laufwerk wähle „Laufwerkbuchstaben und -pfade ändern“ aus. Mit „Ă„ndern“ werden die freien Buchstaben angezeigt. Hier den entsprechenden auswählen. Der Hinweis, dass nun manche Programme den Datenträger nicht mehr finden mit „Ja“ bestätigen. Nun ist der alte Name wieder hergestellt und Lightroom erkennt nach Neustart die Bilder wieder. In der Bildergalerie ist der Ablauf bildlich dargestellt.


Die zweite Methode um fehlende Bilder wieder schnell in Lightroom anzeigen zu lassen ist die, dass ich in Lightroom selbst den neuen Buchstaben der Festplatte angebe. Dazu starte ich Lightroom und sehe die Fragezeichen schon im obersten Ordner. Ich weiĂź dass mein Laufwerk V in dem die Bilder waren nun Laufwerk Q heisst. Wenn ich das nicht ĂĽber die Datenträgerverwaltung ändern möchte, muss ich in Lightroom die Bilder nun Laufwerk Q zuordnen. Dazu mit der rechten Maustaste auf den obersten Ordner mit dem Fragezeichen klicken und „Fehlenden Ordner suchen“ auswählen. Im Explorerfenster das Laufwerk (in dem Fall Q) und den entsprechenden Ordner in dem sich die Bilder befinden, anklicken. Lightroom ĂĽbernimmt die Daten vom Laufwerk und die Bilder sind alle wieder da. In der Bildergalerie ist der Ablauf bildlich dargestellt.

Diese Methode ist relativ schnell bringt aber Probleme wenn automatisierte Sicherungen von den Bildern angelegt werden. Das Sicherungsprogramm kennt dann die neue Festplatte nicht und muss umgeschrieben werden damit es auf die richtigen Festplatten zugreift. Darum wenn möglich die Festplatte über die Datenträgerverwaltung auf den alten Buchstaben einstellen.

Zur Sicherung der Bilder habe ich eine persönliche Lösung für mich gefunden mit welcher ich schon lange arbeite und sehr zufrieden bin. Manche empfehlen ja eine Raid-Lösung . Ich bin da etwas konservativ unterwegs. Beitrag über Sicherungen meiner Bilder.