Graureiher im Friedhof 2020

Auch in diesem Jahr nisten die Graureiher wieder im Friedhof an meinem Wohnort. Schon das dritte Jahr schaue ich nach den Vögeln und freue mich an dem regen Treiben. Leider sind die Graureiher bei einigen Anwohnern und Friedhofgängern in Ungnade gefallen. Durch ihr lautes Geschrei und die Verkotung der Gräber wurden Stimmen laut die Graureiher zu vertreiben. Auch wurden Umsiedlungsmaßnahmen angedacht, die aber aufgrund der fortgeschrittenen Aktivitäten der Graureiher und eventuell auch schon Eier in den Nestern, verschoben wurden. Nun haben sich die Graureiher in der Stadt angesiedelt und werden doch nicht akzeptiert. Allerdings kommen viele Mitbürger bei mir vorbei, wenn ich im Friedhof stehe und die Graureiher fotografiere und freuen sich dass die Graureiher da sind. Der überwiegende Teil der Mitbürger findet es toll doch einige wenige sind sehr erbost und würden am liebsten die Kiefern fällen auf denen die Graureiher ihre Nester gebaut haben. Graureiher 2018, Graureiher 2019
In dieser Seite möchte ich die Entwicklung der Graureiher dokumentieren und werde nach Datum sortiert die Bildergalerien anlegen. Dabei sind die aktuellsten Bilder am Anfang zu finden.
Natürlich sind viele Bilder sehr ähnlich, doch es macht Spaß die Vögel bei ihren An- und Abflügen zu fotografieren, da sie auch vollkommen unbeeinflusst sind von Störungen durch Menschen. Neben den Graureihern gibt es auch andere Vögel die oft auf Fotoentfernung herankommen.
Überwiegend fotografiere ich die Graureiher mit einer Brennweite von 500 mm an meiner Canon.

23.02.2020
Die Graureiher im Friedhof sind immer noch interessant. Bei einer intensiven Nestbauphase von zwei Graureihern konnte ich viele Bilder von den An- und Abflügen auf eine Birke machen, von denen die Graureiher überwiegend Zweige holten.

 

17.02.2020
Die letzten Tage konnte ich einmal bei gutem Wetter die Graureiher beobachten. Dabei konnte ich natürlich wieder viele Bilder machen. So langsam sind beide Partner am Nest. Es wird weiter gebaut und auch kopuliert. Es wird nicht mehr lange dauern bis die Vögel anfangen zu brüten. Um die Graureiher besser ins Bild zu setzen sind die Bilder alle 1200 Pixel groß, an der langen Kante.

 

13.02.2020
Nicht immer gelingt es bei Flugaufnahmen die Reiher so ins Bild zu setzen das es in etwa den fotografischen Regeln wie Drittelteilung oder Goldener Schnitt entspricht. Eine nachträglich Korrektur am PC ist unerlässlich. Wenn aber das Motiv sich irgendwo am Rand des Bildes befindet sind nachträgliche Korrekturen schwieriger.  Bei homogenem Hintergrund wie blauer oder weisser Himmel gibt es aber in Photoshop eine Möglichkeit um das zu korrigieren. Es nennt sich Inhaltsbasiertes Füllen. Zu dem Thema habe ich in meinen Youtube-Kanal ein Video hochgeladen.
An den  Beispielbildern ist das linke Bild so, dass der Flügel des Reihers in der rechten oberen Ecke klebt. Im rechten Bild wurde es durch Inhaltsbasiertes Füllen korrigiert.

Rechter Graureiher mit Inhaltsbasiertem Füllen korrigiert

 

12.02.2020
In den drei  Stunden, die ich heute bei den Graureihern verbrachte, stürmte es immer noch heftig und es war sehr wechselhaftes Wetter, allerdings ohne Regen. Flugaufnahmen gegen den hellen Himmel sind nicht unbedingt sehr fotogen, doch zum üben gab es einige An- und Abflüge als auch Streitereien.

 

09.02.2020
Bestes Wetter und die Graureiher sehr gut unterwegs, dass ist die Kombination um einige gute Bilder von den schönen, großen Vögeln zu machen. Neben den Graureihern sind auch andere Vögel unterwegs.

 

08.02.2020
Im letzten Jahr, bei meinem Vortrag beim Bürgertreff über das Thema „Wie geht Naturfotografie“ hatte ich erwähnt für Interessierte im zeitigen Frühjahr einen Workshop bei den Graureihern im alten Friedhof in Kirchheim durchzuführen. Bei traumhaften Wetter trafen sich einige Fotografen um mit mir zusammen die Graureiher zu fotografieren. Es fand ein reger Ausstausch statt und die Protagonisten waren viel unterwegs. So kam jeder auf seine Kosten. Sehr schnell wurde festgestellt, dass eine längere Brennweite von Vorteil ist.

 

07.02.2020
Die ersten Beobachtungen bei den Graureihern im Friedhof bei gutem Wetter weckten die Hoffnungen in den nächsten Tagen/Wochen, bis die Graureiher ihre Gelege vollständig haben, einige Bilder von den An- und Abflügen sowie anderen Verhaltensweisen zu fotografieren.